reflections

Ich habe drei Geschwister. Meine Eltern sind nicht geschieden und von außen könnten wir wie eine glückliche Familie wirken. Aber in Wahrheit gibt es total viel Streit und keiner ist mit der Gesamtsituation zufrieden. Als ich kleiner war, war vieles ganz anders. Ich habe mich oft sehr glücklich gefühlt, aber ich lag fast jede Nacht im Bett und hab geweint, weil ich dachte keiner hat liebt mich. (also Familie etc.) In der fünften Klasse habe ich dann erste Erfahrungen mit Ritzen etc. gemacht, weil ein paar meiner damaligen Freunde damit angefangen haben. In der sechsten Klasse lernet ich dann eine Person kennen, die sich ebenfalls ritzte und damit keine Probleme hatte, und es offen zugegeben hat. Sie hat immer gesagt, dass durch das Ritzen viele Dinge besser werden. Dann hatte ich einen Streit mit meiner Mutter und nachdem ich etlihe Male davor schon versucht habe, mich zu ritzen, habe ich es diesmal durchgezogen,  und mir in den Arm geschnitten Und ich muss sagen, dass es danach wirklich besser war. Meine beste Freundin, der ich es erzählt hatte, hat dann die ganze Zeit gesagt, ich soll damit aufhören, aber ich konnte nicht. Aber nachdem ich bemerkt habe, dass sich dadurch eigentlich nichts ändert, habe ich es geschafft wieder aufzuhören. danach begann das Versteckspielen. Was mache ich bei Sport/Schwimmen in der Schule? Wie reagieren andere Menschen darauf, wenn sie das sehen? Und so weiter, aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Doch im Dezember 2013 fing alles wieder von vorne an, und diesmal schlimmer.

 

Morgen geht es weiter, 

Lg Michelle

17.5.14 22:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung